Donnerstag, 25. November 2010

Dichter und Denker

Also wenn wir hier schon von Dichtern und Denkern reden, dann gehöre ich ja wohl dazu, oder?
Ab und zu, da denke ich und dichte, also bin ich doch ein ... oder nicht?
Zumindest habe ich mich hier schon einmal eingereiht, denn wer zuerst kommt hat die besten Plätze, ha, ha.
Was schaut denn der rechts von mir so komisch hier rüber?
"Du sollst nach vorne schauen, also sieh zu...."
Ich glaube der hat erkannt das hier was nicht stimmt :-)
Nächste Woche stelle ich Euch eine groooße Stadt vor, und erzähle Euch ein wenig darüber.
Also schaut wieder rein

Eure Ebby

Samstag, 20. November 2010

Ein ganz normaler Spaziergang

So sieht er aus, ein ganz normaler Spaziergang. Eigentlich gehe ich immer voraus und zeige wo es lang geht, aber ab und zu muß ich auch mal die neuesten Infos erschnüffeln, wer gerade hier war, wer sich mit wem gezofft hat und viele weitere Geheimnisse, die Leinenhalter einfach nicht verstehen - ist auch gut so, hi, hi.







Und so sieht es aus, wenn die woanders lang wollen als ich es will. Ich bleibe einfach demonstrativ stehen und signalisiere den Haltern, wo ich gerne lang gehen möchte (will). Gleichzeitig mache ich mit meiner Mimik klar, das es für mich absolut keine Alternative gibt - basta!
Selbst wenn jetzt das Halsband angelegt wird, schraube ich mich tief in den Asphalt - seeehr tief.
Da helfen auch nicht gutes Zureden, oder irgendwelche Versprechungen von Leckerlies, wenn ich mich jetzt bewege. Ich will auf meine Spielwiese, sonst wäre ich doch gar nicht erst mitgekommen, ist das denn so schwer zu verstehen?
Sie haben es kapiert und schlagen eine andere Richtung ein, nämlich MEINE.

Endlich auf meiner Spielwiese.
Hat aber auch gedauert. Stöckchen werfen bitte.
Lange halten die aber nicht, denn die mache ich immer wieder gleich kaputt. Die Leinenhalter schwärmen dann immer in alle Richtungen aus um Nachschub zu beschaffen. Gar nicht so einfach - aber doch nicht mein Problem.
Los beeilt Euch mal, ich will spielen.


Na endlich da ist ja wieder einer.
Schade das heute kein anderer Hund auf der Wiese ist.
Die hocken alle viel lieber in der Bude, weil es heute so naßkalt ist.


















Oh ich glaube die haben gerufen. Jetzt aber schnell nach Hause, denn es wird langsam dunkel.
Aber durchgesetzt habe ich mich mal wieder. Die machen (fast) alles was ich will, weil die mich so lieb haben.
Aber ohne die Beiden wäre es auch ganz schön langweilig.
Wir gehören doch irgendwie zusammen ...
Wartet ich komme ....

Euch allen ein schönes Wochenende

Eure Ebby

Samstag, 13. November 2010

Heckansicht

Heute morgen hatte Herrchen seine Brille noch nicht auf der Nase.
Da hätte er an der Straße beinahe statt mich den Porsche an die Leine genommen,warum seht hier auf dem folgenden Bild:






unsere Heckansichten sind aber auch zum Verwechseln ähnlich

aerodynamisch bin ich ja schließlich auch gebaut, von den breiten Puschen mal ganz abgesehen
Ebby

Sonntag, 7. November 2010

Land unter...

Hallo Leute,

so sieht unsere Hundespielwiese gerade aus. Normalerweise spiele ich hier mit meiner Freundin Alice, aber da ist im Moment wohl nicht dran zu denken, schaut selbst:


Das Flüßchen ist total über die Ufer getreten und nun haben wir hier Land unter...


sieht ja eher aus wie ein Freibad :-)







oder wie die Everglades in Florida, aber ich hoffe hier sind keine Krokodile zu finden, wenn das Wasser wieder verschwunden ist. Ich kann Euch versichern, dass ich das dann genau untersuchen werde...




Auf dem Rückweg zierte Frauchen sich weiter zu gehen. Versteh ich gar nicht, wo ist das Problem?

ICH geh mal voraus...


Frauchen hat sich dann doch noch wie Herrchen auch durch das Buschwerk (s. rechts im Bild) geschlagen. Herrchen hatte richtig nasse Füsse, hihi


Zwei nasse Füsse, baa
Ich bin da mittendurch und hatte dann sogar 4 nasse Füsse