Sonntag, 21. August 2011

Am alten Eiderkanal

Heute wollten wir mal wieder nach langer Zeit an den alten Eiderkanal fahren. Da war ich bisher noch nie und meine Leinenhalter seit vielen Jahren auch schon nicht mehr. Es ist ein stillgelegter Seitenkanal des Nord-Ostsee-Kanals hier bei uns in Kiel. Die Landschaft ist fast wie im Amazonas, viel grün und sehr unwegsam, aber für mich gerade das Richtige zum schnüffeln.












Wäre zwar lieber an den Strand gefahren, aber da war heute die Hölle los...












Auf dem Rückweg kamen wir an diesem Traumhaus vorbei. Wer wohnt denn hier drin?



Außerdem roch es doch sehr streng.










ah, da kamen sie schon die Beiden und

waren genauso neugierig wie ich.











"Willst Du bei uns wohnen?" fragte der Bock. Denn Günther, das Hängebauchschwein, sei gerade ausgezogen und wenn ich wollte...?


"Komm doch, das Erdgeschoss ist noch frei"

"Übrigens - ich bin der Fred"



Ebby:

"Ne danke Fred, laß mah stecken, bin ganz gut untergebracht...hi,hi !"



Dann bin ich doch lieber direkt an den Nord-Ostsee-Kanal. Hier liegt ein - wie heißt das schwarze Ding noch? Äh. ja, Anker. Den hat jedes Schiff und wenn es anhalten möchte schmeißt der Kapitän ihn ins Wasser. Und dann ist er weg, oder was?


Hier kann man sehen wo die ganzen Flaggen an den Schiffen befestigt werden und was diese dann bedeuten.

Haben wir doch wieder was gelernt.



Herrchen wußte natürlich schon wieder alles...


Schiff ahoi, sagt Eure Ebby