Sonntag, 10. November 2013

Das haut mich um ...

Heute waren wir mal wieder im großen Wald spazieren. Nein, diesesmal nicht an der Ostsee, denn das Wasser ist schweinekalt und ich geh doch immer baden.
Als wir dort ankamen, dachte ich: "Das haut mich jetzt um" . Soviele Bäume waren umgefallen oder entwurzelt worden. Der Sturm über Schleswig-Holstein letzte Woche hat aber deutliche Spuren hinterlassen. Um so besser für mich, denn wir konnten auf den normalen Wegen einfach nicht mehr weitergehen (s.Fotos) und mussten querfeldein laufen. Das fand ich besonders aufregend, denn ich hatte wie immer die Führung übernommen und alle trapten mir hinterher. Trotzdem schade um die schönen Bäume, aber die Naturgewalten bekommt man nicht in den Griff, trotz modernster Technik.
Eure Ebby
Huch ? Soviele Bäume sind umgefallen?
Wo ist denn der Weg geblieben, hier geht´s nicht weiter.



Kommentare:

  1. Bei uns ist nicht viel passiert bei den Stürmen. Da bin ich froh drüber.
    Du siehst aber wieder wunderhübsch aus heute.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Hey Ebby, bei euch in Schleswig Holstein ist auch wohl am meisten Wald umgepustet worden. Wir hatten das als Kyrill damals durchgezogen ist und können dein Staunen nachfühlen. Irgendwie tut einem der Wald dann ein wenig leid. Aber der Spaziergang war bestimmt besonders spannend ;)
    Liebes WauWau deine Joy Schnuckenhund

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Ebby,
    so ein Sturm kann großen Schaden anrichten. Bei uns hat es zum Glück nicht viele Bäume erwischt. Das Bild von dir ist sehr schön.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte
    die auch gern querfeldein marschieren.

    AntwortenLöschen
  4. Bohhh so stark war der Sturm...
    da bin ich froh, dass nicht was umgefallen ist, als du in der Nähe warst.
    Wuff Tibi

    AntwortenLöschen
  5. Ui ha, da hat der Sturm aber richtig gewütet. Bei uns war es schlimm genug, das Trampolin unserer Nachbarn hat sich selbständig gemacht und wollte ins Wohnzimmerfenster krachen...Frauchen hat es gerade noch davon abhalten können. Puh. Ich habe mich auch gleich unterm Tisch versteckt. Gut, dass Euch nichts passiert ist! Liebe Grüße von Samtpfote Trixi mit ihren Dosenöffnern

    AntwortenLöschen